Casino und Congresszentrum Baden

Dass man historisches Ambiente und ein Casino elegant verbinden kann, zeigt sich am Beispiel des Congress Casinos Baden. Mitten im Kurpark vereinen sich Gastronomie auf höchstem Niveau und diverse Räumlichkeiten für jeden Anlass, und das, ohne den spielerischen Aspekt im selben Haus außer Acht zu lassen.

Das Casino Baden ist eines der größten Europas und vor allem eines in einer besonders schönen

Lage. Vor den Toren Wiens, in der freundlichen Kultur- und Kongressstadt Baden findet man alles perfekt vereint.

Auf drei diversen Ebenen und insgesamt 1.700 Quadratmetern stehen im großen Congress Casino Baden gleich vier unterschiedlich große Säle zur Verfügung. Konzerte, Kabarett, Galas, kleine Feiern, Produktpräsentationen, kurzum: Die perfekte Mischung aus historischem Ambiente und modernster Technik steht für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung.

Die Geschichte des Gebäudes sowie des Casinos

Nachdem Kaiser Franz I. eine sehr erfolgreiche Kur in Baden absolviert hatte, machte er die Stadt zum ständigen Sommeraufenthalt der Kaiserfamilie. Von da an wurde die Stadt zum beliebten Kur- und Sommerort, sowohl für den Adel als auch für das Bürgertum.

Von 1884 bis 1886 wurde das Gebäude im Stil der sogenannten Neorenaissance (anstelle des alten Theresienbads) als neues Kurhaus erbaut. Die Pläne hierfür lieferten die Architekten Eugen Faßbender und Maximilian Katscher

Im Jahre 1928 (Zwischenkriegszeit) wurden zunächst die Reste des Theresienbades entfernt und stattdessen die Trinkhalle errichtet. Die Pläne hierfür lieferte Joseph Fischer.

Am 12. April 1934 wurde das Badener Casino als erster Ganzjahresbetrieb Österreichs im Kurhaus eröffnet. Jedoch wurde der Casinobetrieb im zweiten Weltkrieg geschlossen. Stattdessen befand sich nach Kriegsende das russische Hauptquartier im Casino. Daraus resultierend konnte der Spielbetrieb erst Mitte 1955 wieder aufgenommen werden. Im Jahre 1968 übersiedelte das Casino dann ins Kongresshaus.

Beginnend 1977 wurde das Casino Baden mehrfach umgebaut. Der große Umbau fand zwischen 1992-1995 statt. In dieser Zeit übersiedelte das Casino in die Badener Veranstaltungshalle. Die Neueröffnung des Casinos Baden als größtes Casino Europas samt Kongress- und Veranstaltungszentrum fand im März 1995 statt. Der Spielsaal und die Restaurantbereiche hingegen wurden 2007 einer Modernisierung unterzogen.

Nach und nach fanden die Spieleinführungen statt. Den Anfang machte 1972 Blackjack, gefolgt von

American Roulette (1983), Austria Jackpot und Punto Banco (1987), Glücksrad (1988) und im gleichen Jahr Poker (Ersteinführung in Europa), Red Dog (1990), Sic Bo (1991), Easy Poker, Easy Blackjack und Joker Wheel (alle im Jahr 2002), Blackjack Imperial (2005), Easy Roulette (2006), Mega Million Jackpot (2009), Blackjack Exchange (2013) und schlussendlich Double Roulette im Jahre 2014.

Auch vom Casino veranstaltete Events sind immer einen Besuch wert. Ob “White Night” im Juli, eine Veranstaltung, bei der an zwei Tagen gleich mehr als 30.000 Besucher aus ganz Österreich teilnehmen, um Entertainment und Clubbing zu genießen, Ladies Night, Benefizkonzerte, Poker Turniere, Party Games und so weiter: Die freundliche Biedermeierstadt hat wirklich jedem etwas zu bieten. Und wer einmal etwas mehr Ruhe braucht: Die wunderschönen Wege durch die tollen Weinberge und dem Wienerwald laden jeden Gast zu einem Spaziergang ein. Natürlich bietet Baden auch Einkaufsmöglichkeiten an und lässt auch in den Bereichen der verwöhnenden Gastronomie sowie Hotellerie keine Wünsche offen.